Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 02.03.2021 08:33
    Jak rikame v Indii; Atcha! Asi vis, nesetkava se muj ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:29
    Vážený pane Šinágle, jak je vidět, oba dva uctíváme ty správné ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:25
    Ke dni 2. února byla vakcína Sputnik V. jedinou, při ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:24
    Pane Šinágle, jsem hltavým způsobem nucen číst Vaše články. Jsem ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:08
    ... Před chvílí jsem vylezl z další dávky chemoterapie s tím ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 09:27
    Co všechno se dnes píše o Trumpovi, Bidenovi, mluvčí a ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

„Komunismus znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. – Bez všelijakých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.“

Karel Havlíček Borovský ve svém časopise „SLOVAN“ 26.7.1850


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Sinagl_EJKarel Čapek: „Der Mensch sollte sich immer bewusst sein, für wen er schreibt. Sowohl als Journalist als auch als Autor muss er immer wieder sagen: erziehen, erziehen, erziehen. Die Erziehung besteht nicht darin, die Leute zu belehren oder ihnen Predigten zu halten, sondern ihnen die Gelegenheit zu geben, selbständig zu denken und zu vergleichen.“
Seit dem 29.10.2010 verschicke ich etwa einmal wöchentlich die Nachrichten-Bulletins in tschechischer und etwa alle zwei Wochen in deutscher und englischer Sprache. Bis zum 31.12.2011 wurden insgesamt 110 Bulletins in tschechisch und 46 in deutsch (überwiegend)  und englisch in die ganze Welt verschickt.
Mit diesen Bulletins werden vor allem Informationen verbreitet, an denen öffentlich-rechtliche Medien nicht interessiert sind, über die geschwiegen oder nur am Rande berichtet wird. Dahinter steckt eine Menge Arbeit, ebenso ein erheblicher Zeit- und finanzieller Aufwand. Auf Dauer kann ich es mir nicht leisten,  alles aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Gleichwohl habe ich aber den Eindruck, dass ein großer Teil der Bulletin-Empfänger die Zusendung schätzt und auch bereit wäre, den Fortbestand dieser unabhängigen Nachrichten durch einen finanziellen Beitrag zu sichern. Solange Bedarf besteht und die Medien nicht wirklich ein „Wachhund der Demokratie“ sind und nicht offen und wahrheitsgemäß über brisante Themen schreiben, wie z.B. die sudetendeutsche Problematik, werde ich versuchen die Bulletins weiterhin herauszugeben. Ich halte es  z.B. für notwendig, den Veröffentlichungen zum 70. Jahrestag der Lidice-Tragödie und den pompösen Feierlichkeiten, die indirekt auf das Vergessen der Böhmischen Deutschen zielen und sie kollektiv als  Faschisten und Nazis abstempeln, korrigierend entgegen zu wirken.

Die Herausgabe der Nachrichten-Bulletins ist ein Teil der Tätigkeit der Bürgervereinigung SODALES SOLONIS o.s., die auch die vorläufig begrenzten Aktivitäten der Sudetendeutsche Landsmannschaft in Böhmen, Mähren und Schlesien unterstützt, die immer noch nicht vom tschechischen Innenministerium anerkannt wurde – siehe: http://www.sudetsti-nemci.cz/de/

Es ist vorgesehen, die tschechische Ausgabe des Nachrichten-Bulletins mindestens 50 mal und die deutsche und englische zusammen etwa 30 mal pro Jahr zu versenden. Über die Höhe des Unterstützungsbeitrages sollen Sie freiwillig entscheiden. Ich bin mir der allgemeinen schlechten Wirtschaftslage bewusst, daher ist jeder einzelne Euro ein wertvoller Beitrag.

Die Beiträge können Sie an das Transparent-Konto der SODALES SOLONIS o.s. bei der Raiffeisen Bank mit dem variablem Symbol – VS 2012 schicken. Angaben zum Konto finden Sie auf meiner Webseite - www.sinagl.cz

Im Falle einer Postüberweisung an die Postadresse: Jan Šinágl, Nejedlých 335, 267 53 Žebrák, Tschechische Republik

Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Variables Symbol – 2012

Im Namen der Bürgervereinigung danke ich im Voraus allen Spendern und denjenigen, die uns unterstützen werden.  

SODALES SOLONIS o.s.

Vorsitzender
Jan Šinágl

Žebrák, 18. Januar 2012

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Share

Komentovat články mohou pouze registrovaní uživatelé; prosím, zaregistrujte se (v levém sloupci zcela dole)