Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 02.03.2021 08:33
    Jak rikame v Indii; Atcha! Asi vis, nesetkava se muj ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:29
    Vážený pane Šinágle, jak je vidět, oba dva uctíváme ty správné ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:25
    Ke dni 2. února byla vakcína Sputnik V. jedinou, při ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:24
    Pane Šinágle, jsem hltavým způsobem nucen číst Vaše články. Jsem ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:08
    ... Před chvílí jsem vylezl z další dávky chemoterapie s tím ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 09:27
    Co všechno se dnes píše o Trumpovi, Bidenovi, mluvčí a ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

„Komunismus znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. – Bez všelijakých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.“

Karel Havlíček Borovský ve svém časopise „SLOVAN“ 26.7.1850


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Deutsche Artikel

PospisilPremier Petr Nečas hat überraschend Justizminister Jiří Pospíšil abberufen, angeblich wegen eines Verstoßes gegen die Haushaltsdisziplin der tschechischen Regierung. Pospíšil hatte eine Milliarde Kronen u.a. für die Gefängnisbetriebe gefordert. Pospíšil äußterte, dass der Premier von seiner Forderung schon lange gewusst habe. Es ist demnach nicht auszuschließen, dass die Begründung der Abberufung ein Vorwand war, Pospíšil  zu "beseitigen". Er sollte nämlich über die Neubesetzung der Prager Staatsanwaltschaft entscheiden und signalisierte, dass er den Vorschlag des Obersten tschechischen Staatsanwaltes Pavel Zeman, die Staatsanwältin aus Ústí nad Labem / Aussig, Lenka Bradáčová zur obersten Prager Staatsanwältin zu ernennen, nicht unterstützen werde. „Offiziell“ wird Bradacova als ehrgeizige Beamtin wahrgenommen, die sich nicht korrumpieren lässt. Mit ihr soll der Beweis erbracht werden, dass man sich für eine „saubere Sache“ einsetzt. Die StA in Aussig ist allerdings kein unbeschriebenes Blatt und in mancher Hinsicht verdächtig.

TschechienSommerzeit ist Reisezeit! – Auch Tschechien lockt mit viel versprechenden Ferienangeboten. Manche Urlauber freuen sich einfach nur auf die schöne Landschaft, andere wollen auch etwas über die Geschichte und Kultur unseres Landes erfahren. Wer heute verreisen will, informiert sich vorher im Internet über das Reiseziel. Ich versetze mich in die Lage eines ahnungslosen Touristen und studiere die einschlägigen Internetportale:

 

Klaus_Leky_240612Warum hört diese Lügerei nicht auf! Man muss die Erinnerung an ALLE unschuldigen Opfer des Krieges und der Nachkriegszeit pflegen. Ich weiß nicht, ob die Nazis in Ležáky während des Krieges die Frauen ermordeten, wie in diesem Video gezeigt wurde, aber ich weiß, dass tschechoslowakische Soldaten auf den Schwedischen Chanzen bei Přerov am 18.6.1945 die Mütter und Säuglinge hingerichteten – der Krieg war zu diesem Zeitpunkt bereits vorbei! Nach 70 Jahren ist es an der Zeit, sich endlich der eigenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu stellen! Präsident Klaus ist dazu immer noch nicht in der Lage:

Eine Übersetzung von zwei Artikeln, die heute in der tschechischen Presse erschienen sind. Man kann sehr herauslesen, was sich Herr Klaus unter der Versöhnung vorstellt und wie die Mythen der Vergangenheit die Gegenwart immer noch beherrschen.

Jiří Blažek, 24.6.2012

Schillernde Figur und der ehemalige tschechische Honorarkonsul in der Schweiz - TAGES ANZEIGER am 20.6.2012

Raubmord in Wassersuppen,  heutiges Nemanice (Klenci)

In der benachbarten Ortschaft Wassersuppen wurden der Gemeindevorsteher Franz Hossinger und dessen Frau mit durchgeschnittener Kehle aufgefunden. Wie wir erfahren haben, sind sämtliche in der Raubmordangelegenheit verhafteten Personen wieder freigelassen worden.

Sudetsti_Nemci_IIUtl.: Berichterstattung  über 63. Sudetendeutschen Tag als grob unobjektiv beanstandet.

…und die Beschwerde von Jan Šinágl ist verloren gegangen…?!

Das Tschechische Fernsehen hatte in den Hauptabendnachrichten „Události“ am Sonntag,  den 27. Mai d.J., der Sudetendeutschen Landsmannschaft untergeschoben, Kritik am Tschechischen Staatsoberhaupt absichtlich am 70. Gedenktag des Heydrich-Attentats und im Vorjahr am Gedenktag der Zerstörung von Lidice geäußert zu haben. Dabei handelt es sich um eine äußerst unseriöse Interpretation und zugleich grobe Verzerrung der Tatsachen . Das Sudetentreffen findet ja seit eh und je  zu Pfingsten statt! Dieser christliche Feiertag lässt sich bekanntlich nicht verschieben.´Neben dem Karlspreisträger Petr Uhl protestierten ebenfalls die in Nürnberg teilnehmenden Vertreter der tschechischen Parteien

Sudetsti_Nemci_1Was möglich ist - Rumäniens Staatspräsident Traian Băsescu bedauerte in einer schriftlichen Botschaft zu ihrem Heimattag 2012 in Dinkelsbühl den Weggang der Deutschen aus Rumänien als großen Verlust für sein Land und sprach sich für eine Wiedergutmachung des von ihnen erlittenen Leids aus. … Bernd Fabritius, Bundesvorsitzender des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und Präsident der Föderation der Siebenbürger Sachsen, bezeichnete die Zusage des rumänischen Staatspräsidenten bezüglich Entschädigung und Wiedergutmachung als „geschichtlich bedeutsames Ereignis“.

 

SDL_logo_120

Sie hat nichts mit der Landsmannschaft in Deutschland zu tun: Die Sudetendeutsche Landsmannschaft in Böhmen, Mähren und Schlesien steht in keinem rechtlichen Zusammenhang mit der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Deutschland, wenngleich sie sich auch auf die nach dem Krieg aus der Tschechoslowakei vertriebenen Deutschen und deren Nachkommen bezieht. Sie ist eine eigenständige Organisation, die von tschechischen Bürgern ins Leben gerufen wurde.

 

Gauck_Joachim… wieder einmal versinken Sie in tiefer Trauer und Scham, gedenken ausländischer Opfer und deutscher Schuld. Auch Ihr obiger Brief zeugt von Ihrer unglaublichen Ignoranz deutscher Geschichte, und offenbar sind Sie auch nicht gewillt, die Wahrheit über die Verbrechen an Deutschen, soweit sie historisch nachgewiesen sind, zur Kenntnis zu nehmen. …