Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Kalendář událostí

ne čvn 16 @13:00 -
Přerov: 79. výročí masakru na Švédských šancích
pá čvn 21 @20:00 -
Žebrák: 70 let hvězdárny
so čvn 22 @08:00 -
5. HUDLICEFEST 2024
po čvn 24 @09:00 -
KS Zlín: Vražda ve Slopném
st čvn 26 @13:00 -
ODROČENO: OS Břeclav: Vražda dvou Rakušanů

Nejnovější komentáře

  • 13.06.2024 12:29
    „Žádné morální zábrany“. Spekulanti útočí na majitele podílů ...

    Read more...

     
  • 10.06.2024 16:07
    Půlroční angažmá se po návratu domů vydávalo za velký úspěch ...

    Read more...

     
  • 08.06.2024 14:56
    Tolik k „úžasné práci Covida“ Berseta, bezcharakterníh o ...

    Read more...

     
  • 08.06.2024 14:50
    Soviel zum "wunderbaren Covid-Job" des Charakterlumpen Berset ...

    Read more...

     
  • 07.06.2024 09:38
    Masakr práva ve Zlíně pokračuje a organizovaný zločin kvete.

    Read more...

     
  • 05.06.2024 19:53
    Fialova vláda prohrála soud s whistleblowerem , jemuž zrušila ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

Karel Havlíček Borovský
26. června r. 1850

KOMUNISMUS znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž, aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. Bez všelikých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.

 


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Covid a svetAktualiziert 4.5.2023: Dr. Thomas Binder: Pandemie = Plandemie. Die COVID-Pandemie war in erster Linie eine Pandemie der RT-PCR-Tests

***

Die von niemandem gewählte Weltgesundheitsorganisation (WHO) schreitet mit ihren Plänen für ein globales Pandemieabkommen immer weiter voran. Damit greift die WHO nach der Souveränität der Nationalstaaten, indem sie für sich die Befugnis beansprucht, Pandemien auszurufen, die „wissenschaftliche Wahrheit“ zu bestimmen, angebliche „Fehlinformationen“ zu zensieren und sogar über Teile der staatlichen Gesundheitsbudgets zu verfügen. Dieser globale Putschversuch der WHO muss unbedingt verhindert werden!

Derzeit arbeitet ein zwischenstaatliches Verhandlungsgremium (INB) innerhalb der WHO an einem „Übereinkommen, Abkommen oder anderen Instrument für die Pandemievorbereitung und Bewältigung“. Als Grundlage dient ein „Zero draft“ genannter Entwurf. Darin heißt es, dass die Souveränität eines Staates eingeschränkt werden kann, wenn seine Entscheidungen „seiner Bevölkerung oder anderen Staaten schaden“, ohne dass dabei der Begriff „Schaden“ näher definiert wird. Dazu sollen alle Länder der Welt gezwungen werden, einen Teil ihres Bruttoinlandsprodukts für die „internationale Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der Bekämpfung von Epidemien“ zu verwenden, sprich der Kontrolle der WHO zu unterstellen.

Außerdem enthält der Entwurf umfangreiche Befugnisse der WHO zur Bekämpfung angeblicher „Fehlinformationen“. Während WHO-Richtlinien bereits während der Corona-Zeit dazu dienten, kritische aber durchaus zutreffende und rationale medizinische Stimmen zu unterdrücken, soll die Zensur unter dem Diktat der WHO-Bürokraten nun weltweit Gesetzeskraft erlangen. Die WHO hätte dann die Macht, willkürlich die „wissenschaftliche Wahrheit“ zu bestimmen und alle Staaten zu verpflichten, abweichende Stimmen zu bekämpfen und als „Desinformation“ zu brandmarken.

Würde der Pandemievertrag in dieser Form ratifiziert, wofür zunächst eine Zweidrittelmehrheit der Mitgliedsländer notwendig ist, hätte die WHO damit alle Mittel in der Hand, die demokratisch gewählten Regierungen auszuhebeln. WHO-Beamte könnten dann Lockdowns verhängen, die Bewegungsfreiheit einschränken, Schulen, Kirchen und Unternehmen schließen oder Beschränkungen für medizinische Behandlungen anordnen, ohne dass die nationalen Regierungen dagegen etwas unternehmen könnten. Eine völlig unkalkulierbare Bedrohung für unsere Sicherheit und unsere Freiheit, bedenkt man, dass die WHO und besonders ihr Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus unter massivem Einfluss der chinesischen kommunistischen Partei (CCP) stehen! Auf Geheiß der CCP könnte Tedros die Welt jederzeit in einen globalen Polizeistaat verwandeln und Wirtschaftskrisen, Konkurse und Inflation ungeahnten Ausmaßes verursachen.

Das vorgeschlagene WHO-Pandemieabkommen ist völlig unnötig und stellt eine ernste Bedrohung für unsere nationale Souveränität und unsere unveräußerlichen Rechte dar. Es verleiht der WHO die erschreckende Macht, ungerechtfertigte Pandemien auszurufen, entmenschlichende Maßnahmen zu verhängen und teure, gesundheitsschädliche und ineffektive Behandlungen gegen den Willen der Menschen durchzusetzen. Wenn wir uns heute nicht als souveräne Nationen gegen das Pandemiediktat der WHO wehren, wird diese schon bald über unsere Köpfe hinweg die Gesundheitspolitik aller Länder kontrollieren. Appellieren wir deshalb mit anbei stehender Petition an die Regierungen von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg, den WHO-Pandemievertrag keinesfalls zu ratifizieren. Bitte schließen auch Sie sich diesem dringenden Appell an, indem Sie die Petition unterzeichnen und teilen. Es geht um unser aller Freiheit, „Corona“ war womöglich nur der Testlauf von etwas viel Größerem.

https://www.patriotpetition.org/2023/04/20/der-who-pandemievertrag-darf-auf-keinen-fall-ratifiziert-werden/

21.4.2023

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Share

Komentovat články mohou pouze registrovaní uživatelé; prosím, zaregistrujte se (v levém sloupci zcela dole)