Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 01.03.2024 15:44
    Co jsou tedy ty důvody? Mám nějaké vlastní životní plány, je ...

    Read more...

     
  • 01.03.2024 08:30
    Mluvčí Navalného Kira Jarmyšová řekla, že na pohřeb by ...

    Read more...

     
  • 01.03.2024 08:18
    „Poslední dva roky ujedla inflace z každé koruny 37 haléřů. Teď ...

    Read more...

     
  • 29.02.2024 10:44
    Soud hodlá zkoumat středověké podmínky v českých věznicích. Pozdě ...

    Read more...

     
  • 29.02.2024 10:19
    Sokol wurde Opfer eines raffinierten Bank- und Kreditbetrugs ...

    Read more...

     
  • 29.02.2024 09:23
    Válečné výdaje spolknou 40 procent rozpočtu Ekonom podotkl, že ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

Karel Havlíček Borovský
26. června r. 1850

KOMUNISMUS znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž, aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. Bez všelikých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.

 


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Deutsche Artikel

Betreff: Persekution

Datum: Wed, 28 Feb 2024 21:45:57 +0100 (CET)

Von: Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.

An: Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript., Tato e-mailová adresa je chráněna před spamboty. Pro její zobrazení musíte mít povolen Javascript.

Anlagen: Antrag auf Einstellung der Verfolgung der Familie (versandt am 22.02.2024, jetzt PDF-E-Mail an 10 Empfänger) und Antrag auf ein Disziplinarverfahren gegen den Testamentsvollstrecker und die Testamentsvollstreckerin (15.2.2024)

Im Namen der geschädigten Familie Petr Toman, Březová.

***

Zitat aus der Klageschrift: Die Eigentümerin der Immobilie, die ihr Eigentumsrecht vor Gericht geltend macht, einschließlich der Berufungen, ist seit langem mit ihrer Familie Unterdrückung und Bedrängnis ausgesetzt. Die Tschechische Republik ist offensichtlich nicht in der Lage, den Fall zu bearbeiten. Rechtsmittel sind hier unwirksam, das geltende Rechtssystem handelt entgegen der von ihm geschaffenen demokratischen Ordnung - Verfolgung der Familie. Die Familie informierte Senator ing. Miroslav Balatka, der die Angelegenheit ignoriert. Am 12.2.2024 haben die Vertreter der verletzten Mutter den Internationalen Gerichtshof für Menschenrechte angerufen, wo die Mitarbeiterin der Tschechischen Republik, Irena Markova, verhindert hat, dass der Fall dem Gericht vorgelegt wird. Es bleibt keine andere Wahl, als sich an den internationalen Gerichtshof in den Niederlanden zu wenden (einschließlich einer Mitteilung über das zielgerichtete Verhalten des letzteren).

Volkova KvetoslavaAktualisiert am 29.2.2024: Hören Sie CT Reporter über den jahrelangen Diebstahl von rund 50 Millionen Kronen - GRAUEN und SCHRECKEN! Schuld daran war eine bankrotte Betrügerin, die trotzdem bei der CSO? angestellt war! Sie wurde Assistentin und persönliche Freundin von Bürgermeisterin Hana Moučková! Ich füge meine Korrespondenz mit dem Bürgermeisterin von Sokol vom November 2019 bei. Ich konnte keine detailliertes Lebenslauf des Bürgermeisters finden? Sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Es ist gut möglich, dass sie keine Familie hat. Eine persönliche Beziehung zu einem Hochstapler könnte mehr als nur persönlich sein und würde vieles erklären? JS

***

Am 27.02.2024 um 19:35 Uhr schrieb Martin Chara:

Sehr geehrter Herr, es gefällt mir nicht, wie Sie auf Ihrer Website über meine Verwandte Frau Volk schreiben. Meine Großmutter hat in ihrem Leben nie jemandem etwas getan! Im Gegenteil, sie hatte ein sehr schweres Schicksal. Sehen Sie sich die in Paměť národa (Memoiren einer Nation) an.  Im Gegenteil, die Faschisten haben ihre ganze Familie ermordet, aber das wissen Sie leider nicht!  Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bc. Martin Chára, DiS. Enkel von Frau Květa Volková

***

Guten Tag, Herr Chára,

vielen Dank, ich glaube, dass Ihre Großmutter in ihrem Leben nie jemandem etwas zuleide getan hat. Ich kann keine Artikel ohne Angabe von Gründen entfernen. Wenn Sie Beweise dafür haben, dass Ihre Großmutter kein Mitglied der kriminellen Organisation der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei war und als SOKOL Mitglieder aktiv gegen die Kommunisten gekämpft hat, werde ich den Artikel natürlich mit einer angemessenen Entschuldigung aktualisieren.

Masakr na Bretislavce 9.5.1945Antoninus Pius Willi HuettlDas Massaker von Bořislavka am 9. Mai 1945 war nur eine Episode der Gewalt, die im Mai 1945 in Prag gegen die deutschsprachige Bevölkerung ausbrach. Es war buchstäblich ein blutiger Karneval. Schauen wir uns das Ganze einmal genauer an und versuchen wir, es unvoreingenommen zu betrachten.

Der Philosophieprofessor Willy Hüttl hat einen großen Teil seines Wissens zur Erforschung der alten Geschichte beigetragen. Er hat sein Leben der Persönlichkeit des römischen Kaisers Antonius Pius gewidmet. Bis heute wird in der Literatur auf ihn und seine Werke verwiesen und kein Forscher dieser Epoche der alten Geschichte kommt an ihm vorbei. Der Professor lebte in Prag im heutigen Bořislavka und lehrte an der damaligen Deutschen Universität in Prag. Er war nicht nur deutscher Nationalität, ein Prager Deutscher, wie wir ihn zu nennen pflegten, sondern vor allem ein Experte für Alte Geschichte und Alte Archäologie. Er hatte hier eine Familie und lebte und lehrte in aller Ruhe.

Lauder Silvie RESPEKTTabery Erik METRO 2023Petr Kamberský bezeichnet in seinem Artikel "ČESKÁ ŠPÍNA" (tschechisches Schmutz) die Redakteure der Wochenzeitung RESPEKT als "aktivistische Kollegen" - dem stimme ich zu, das ist meine persönliche Erfahrung, leider mit der ehrenwerten Ausnahme von Silvia Lauder.

Der Chefredakteur Erik Tabery leugnet, der Redakteur Jaroslav Spurný entschuldigt sich peinlich, wenn ich ihn persönlich treffe und ihn nach dem Marokko-Gate frage... Die großformatigen Fotos von Chefredakteur Erik Tabery in der METRO wirken unbeholfen, "aktivistisch", als hätte er die schauspielerischen Gene von seinem Großvater Zdeněk Štěpánek geerbt...

Selbst im Fall der Wochenzeitung RESPEKT haben die Meinungsfreiheit und das Recht der

Das Recht der Öffentlichkeit auf Information hat nachweislich ihre Grenzen, wenn es um Angelegenheiten geht, die für den normalen Bürger geheim bleiben müssen. Die Meinungsfreiheit hat ihren Preis - manche bezahlen dafür mit ihrem Leben, andere werden dafür bezahlt... RESPEKT 2012 Zlehcil nase utrpeníRESPEKT Stop Sinagl 25.2.2024Wer bezahlt, bestimmt, wer zuhört, wird belohnt. In unserem Land hat es schon immer viele gegeben, die sich kaufen ließen. Deshalb hat unser Land seit seinen Anfängen immer wieder die gleichen Probleme. Mangelnde Charakterstärke ist ihr Fundament.

Ich erinnere Sie an mein RESPEKT-Interview mit Silvia Lauder aus dem Jahr 2012 mit dem Titel Zlehčil naše utrpení. Ich füge die aktuelle Ablehnung meiner Berichterstattung durch die Redaktion (25.2.2024) als "Spam" bei - die einzige Redaktion eines öffentlich angesehenen Medienorgans, die sie ablehnt. JŠ

Artikel in Tschechisch>

***

Er hat unser Leiden heruntergespielt

Die Polizei rückte mit Atemschutzmasken zu dem Geheimdienst-Büro in Solna nördlich von Stockholm an

Großalarm beim schwedischen Geheimdienst: Das Hauptquartier des Inlandsnachrichtendienstes Säpo musste wegen eines mutmaßlichen Gas-Vorfalls evakuiert werden! 500 Mitarbeiter mussten das Gebäude in der Nähe Stockholms verlassen – acht von ihnen wurden mit Atembeschwerden im Krankenhaus behandelt. Der Chefarzt der Gesundheitsbehörde der Region Stockholm: „Heute gegen 13 Uhr gab es Hinweise, dass in den Büros der Säpo eine gefährliche Substanz entdeckt wurde.“ Die Polizei rückte mit Gasmasken an. Auch ein Helikopter stieg auf.

Sensoren erkannten Giftgas