Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 19.10.2020 16:44
    To už přece není normální. Žádná chemikálie se tam v takovém ...

    Read more...

     
  • 15.10.2020 17:21
    Bez komunistické strany. Komunisté se stydět nemusí.

    Read more...

     
  • 13.10.2020 17:25
    Sebeprznění a obnovitelnost. Devastaci přírody lidským faktorem ...

    Read more...

     
  • 03.10.2020 16:51
    Trvalá připomínka Oběti českých občanů z roku 1969 budou ...

    Read more...

     
  • 25.09.2020 15:54
    V Rusku komunisté nejsou u moci, ale jejich manýry jsou ...

    Read more...

     
  • 25.09.2020 15:50
    Kdo má na vlivných úřadech a soudech stále svoje lidi?

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

„Komunismus znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. – Bez všelijakých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.“

Karel Havlíček Borovský ve svém časopise „SLOVAN“ 26.7.1850


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Deutsche Artikel

Alfred de ZayasDer Deutsche Bundestag verabschiedete am 10. Februar 2011 den Antrag 60 Jahre Charta der deutschen Heimatvertriebenen – Aussöhnung vollenden“. Er folgte damit dem Antrag von 34 Abgeordneten, Stati SDL CZdiesen 5. August zu einem Gedenktag für die Opfer der Vertreibung zu erklären. Dagegen wandten sich 99 Wissenschaftler und Politiker in einer Erklärung – darunter einige aus dem benachbarten Ausland. Dies nahm der Völkerrechtler Prof. Dr. Alfred-Maurice de Zayas zum Anlass, sich mit der untenstehenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu wenden. Darin nennt er mehrere Artikel des UN-Paktes für bürgerliche und politische Rechte, die er bei der anhaltenden Verharmlosung und Relativierung der Vertreibung der Deutschen durch das Papier der 99 berührt sieht. Im Anschluss an die Erklärung von de Zayas führen wir einige dieser Artikel auf. - Außerdem sei an dieser Stelle daran erinnert, dass der markante Text, wie schon die beiden PAMO-Doks 29+30 wesentliches zur Kollektivschuld aussagt.

Ausgezeichnetes Dokument in 3SAT 14.10.2020: DER ARZT IN MIR  - Ich empfehle in eigener Interesse! .Angst schwächt das Immunsystem und hilft logischerweise bei der Verbreitung von Covid-19. J.Š.

* * *

In der Arzneiforschung wird die Wirksamkeit von Medikamenten mit einer Vergleichsgruppe gemessen, die eine Pille ohne Wirkstoff erhält: ein Placebo. Wenn das Vertrauen zum behandelnden Arzt stimmt, funktioniert zumeist auch die Therapie. Doch die moderne Forschung hat längst herausgefunden, dass die Verabreichung einer solchen Pille durch Mediziner durchaus wirksam ist. Das Vertrauen, dass einem geholfen wird, setzt im Gehirn dieselben Mechanismen in Gang wie eine "echte", chemische Therapie.

"Unser Gehirn macht aus Worten Chemie", sagt der führende Placebo-Forscher Fabrizio Benedetti. Und er beweist das mit seinen Studien, die im Film gezeigt werden: Testpersonen in 3500 Meter Höhe sind ohne Sauerstoffzufuhr genauso leistungsfähig und so wenig höhenkrank wie solche, die Sauerstoff erhalten - sie müssen nur auch eine Maske umgehängt und die Information bekommen, dass sie jetzt Sauerstoff atmen.

Im Golf Club in Marienbad /  Mariánské Lázně fühlt man sich wie auf einem klassischen schottischen oder irischen Golfplatz früherer Zeiten. Dieser 18 Loch-Platz, der auf einer Hochebene nahe Hohendorf-Abaschin / Zádub-Závišín gelegen ist, sticht unter allen tschechischen Plätzen hervor: Er ist nämlich nicht nur der älteste der k. u. k.-Monarchie, er wurde auch vom englischen König Edward VII. im Jahre 1905 persönlich feierlich eröffnet. Und als Zeichen der historischen Bande zwischen der englischen Königsfamilie und der Stadt Marienbad verlieh im Jahr 2003 die britische Königin Elisabeth II. dem Platz den Titel „Royal“. Übrigens ist er damit der einzige Platz mit dieser Auszeichnung außerhalb des Commonwealth! Hier sehen Sie einige Eindrücke des Platzes und der schönen Umgebung.

Sudetendeutscher Pressedienst (SdP)

Oktober 2020

Streeck HendrikUpdated 10/19/2020: Urgent information on the Covid vaccine 19

***

Die Sterblichkeit des Coronavirus liege in Wirklichkeit viel niedriger als gedacht und die Gesellschaft habe übertrieben Angst: "Wir müssen mit dem Überdramatisieren aufhören". Hendrik Streeck empfiehlt daher eine Rückkehr zur Lebensnormalität.

Wolfram Weimer traf Hendrik Streeck am Rande des Wirtschaftsgipfels "Neu Denken" in Hamburg zum Gespräch.

Der Direktor des Instituts für Virologie an der Uniklinik Bonn, Hendrik Streeck kritisiert, dass es in Deutschland im Kampf gegen die Corona-Pandemie "zu viel Angst" gebe. Das Risiko der Krankheit COVID-19 sei inzwischen gut kalkulierbar und legitimiere eine übertriebene Verbotspolitik nicht mehr, sagte Streeck in Hamburg.

Man habe in Deutschland derzeit eine völlig normale Sterblichkeitsrate. Bei der Hitzewelle 2018 und bei der Grippewelle 2017 habe man sehr viel deutlicher eine Übersterblichkeit gesehen. "Wir haben es mit einem ernstzunehmenden Virus zu tun, aber wir dürfen dieses Virus nicht mehr überdramatisieren."

E stati media 2020In den sozialen Medien in Deutschland werden Artikel von RT Deutsch am zweithäufigsten geteilt. Wenn da nicht das zuverlässige deutsche Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ wäre, würden kremleigene Medien den digitalen Informationsraum in Deutschland dominieren, und zwar sowohl in Bezug auf die Anzahl der veröffentlichten Artikel als auch auf die Interaktion in den sozialen Medien.

Die Disinformation Review der vergangenen Woche zeigte die frappierenden Ähnlichkeiten zwischen den falsch informierenden Nachrichten, die in den Fällen Skripal und Nawalny verbreitet wurden. In einer Überprüfung der am häufigsten über soziale Medien geteilten Artikel über den Fall Skripal im Jahr 2018 wurde durch DFRlab festgestellt, dass „Inhalte kremleigener und kremlfreundlicher Medien in den Statistiken zur Publikumsbeteiligung weit vor den allgemeinen und unabhängigen Medien rangierten.“ Artikel dieser Medienkanäle, die glauben machten, dass die russische Regierung nicht an der Vergiftung von Sergej Skripal beteiligt war, erhielten mehr Resonanz und wurden infolgedessen in den sozialen Medien häufiger geteilt und weitergeleitet. „Da die sozialen Medien nur geringe Kosten verursachen und eine große Reichweite erzielen, dienen sie als nützliches Medium für den Kampf der Narrative des Kreml“, den Russland laut DFRlab gewann.

Ganzer Artikel: https://euvsdisinfo.eu/de/vergiftung-nawalnys-kremlfreundliche-desinformation-erreicht-spitzenrang-in-sozialen-medien-in-deutschland/

Die Hausmitteilung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) ist bitterer Ernst – und ein wunderbares Stück Realsatire.

Abgeordnete und Mitarbeiter des Bundestags in Berlin müssen nach der Sommerpause Masken tragen — sollen aber wegen der dadurch ansteigenden Kohlendioxidkonzentration im Blut den Mund-Nasenschutz alle 30 Minuten unterm Kinn ablegen, um durchzuatmen. Das berichtet Focus unter Bezug auf ein internes Dokument des Deutschen Bundestags.

«Diese dringende Empfehlung gilt ab dem Betreten der Liegenschaften grundsätzlich für alle Personen und alle Verkehrsflächen wie zum Beispiel die Flure und Treppenhäuser, Aufenthaltsbereiche, Sanitärräume, Gastronomiebereiche (mit Ausnahme am Tisch) und die Bibliothek, aber auch für Sitzungssäle und Besprechungsräume», heißt es laut Focus in der Hausmitteilung.

Die neue Übersicht um die Rehabilitation und die Entschädigung der Flüchtlingen aus der DDR:

Rehabilitation und Entschädigung sind fertig – zusammen 38 Personen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Informationsschreiben möchten wir Ihnen eine Sammlung an Informationen bzgl. des Schulalltages unter Corona Bedingungen zur Verfügung stellen. ...

J.Š. 19.9.2020

Das Coronavirus verzieht sich allmählich. Was hat sich in den vergangenen Wochen eigentlich abgespielt? Die Experten haben grundlegende Zusammenhänge übersehen. Die Immunantwort gegen das Virus ist viel stärker, als man dachte. 

Dies ist keine Anklageschrift, aber eine schonungslose Bilanz. Ich könnte mich selber ohrfeigen, weil ich das Virus SARS-Cov-2 viel zu lange mit Panik im Nacken betrachtet habe. Ein wenig ärgere ich mich auch über viele meiner Immunologen-Kollegen, die bislang die Diskussion rund um Covid-19 den Virologen und Epidemiologen überlassen haben. Mir scheint, es wäre Zeit, einige der hauptsächlichen und komplett falschen Aussagen rund um dieses Virus in der Öffentlichkeit zu kritisieren.

Erstens: Es war falsch, zu behaupten, das Virus sei neu. 

Eine Maske ist kaum ein Hindernis für Viren.  Die kommen durch die Poren und werden mit der Atemluft trotzdem verteilt. Auch scheidet ein Infizierter wegen der Maske nicht weniger Viren aus. Lediglich die Ausbreitungsrichtung ändert sich (siehe Foto). Möglicherweise verstärkt die Maske sogar die Virenabgabe, da sich im atemfeuchten Milieu der Maskeninnenseite die Viren länger halten als z.B. im Stoff des Ärmels , in den man ggf. husten oder niesen sollte.

Auch bei der Masken-Entsorgung werden die Viren verbreitet.