Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 20.04.2024 12:42
    Mgr. Jana Gavlasová, advokát, Západní 449, 253 03 Chýně ...

    Read more...

     
  • 19.04.2024 18:09
    Ve Zlínském kraji dnes chybí 3000 míst pro přestárlé lidi.

    Read more...

     
  • 19.04.2024 16:56
    Spione und Saboteure – Wladimir Putin zeigt, dass er in seinem ...

    Read more...

     
  • 18.04.2024 14:44
    Ministerstvo zahraničí daruje Ukrajině pět aut. Jedno pancéřované ...

    Read more...

     
  • 18.04.2024 10:42
    Soukromý vlastník zcizil veškerý svůj majetek. Justice je bez ...

    Read more...

     
  • 18.04.2024 08:11
    Včera mi jeden pán v Praze, sledující mé zpravodajství ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

Karel Havlíček Borovský
26. června r. 1850

KOMUNISMUS znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž, aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. Bez všelikých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.

 


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

UV CR Soeder 14.7.2022UV CR Soeder prijezd 14.7.2022Leider erfuhr ich erst in letzter Minute von der Pressekonferenz (PK) und verpasste die Frist für die Einreichung der Akkreditierung (spätestens 1 Tag vor der PK). Meine Bemühungen, mich eine halbe Stunde vor Beginn der PC zu akkreditieren, waren vergeblich - siehe die kurze Audioaufnahme. Bis zu meiner Abreise, nach der Ankunft des bayerischen Ministerpräsidenten (vielleicht aus Sicherheitsgründen), habe ich keine Medienfahrzeuge gesehen. Nachdem ich jedoch den Empfang des Regierungsbüros verlassen hatte, wurden die Sicherheitsbeamten und die tschechische Polizei noch aufmerksamer auf mich, da sie wahrscheinlich dachten, ich hätte die Worte "Bombenanschlag und Defenestration" gemeint:-)

Jetzt mal ernsthaft: die BRD ist unser größter Wirtschaftspartner und Events ČT widmet dieser TK nur 45 Sekunden als zehnte Nachricht?! CT24 schaltete zu Beginn der PK auf ein Interview mit Daniel Stach. In der CT Archiv habe ich das Video der PK nicht gefunden, nur die Pressemitteilung des tschechischen Regierungsbüros. Seltsamerweise hat die ARD das Treffen in ihrer Hauptnachrichtensendung TAGESSCHAU? überhaupt nicht erwähnt.

Was würde ich die beiden Premierminister fragen? Ging es bei dem Treffen auch um die Benes-Dekrete und die Frage der Sudetendeutschen, wie es der bayerische Ministerpräsident auf dem Regionaltag in Hof versprochen hatte? Offensichtlich nicht, oder es war nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Priorität hat nach wie vor die wirtschaftliche Zusammenarbeit, die durch die ungelösten Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Vergangenheit - Völkermord und Mord an einem Drittel der ehemaligen Bürger der Tschechoslowakei - nicht im Geringsten gefährdet werden darf.

***

Sudetendeutscher Tag 2022: Kurzbericht des Bezirksobmanns, Johann Slezak und andere Erkenntnisse, die die Medien vorenthalten haben

***

Ich war vor ein paar Wochen in Bern und komme nicht umhin, die Umgebung des tschechischen und des schweizerischen Parlaments zu vergleichen - z.B. stehen rund um das Bundeshaus an jeder Ecke rostfreie Abfalleimer, immer sauber, als ob sie nicht benutzt würden. Öffentliche Toiletten gibt es auch in der Öffentlichkeit, nicht nur im Bürogebäude. Sie werden keinen einzigen Mülleimer in der Umgebung des Regierungsbüros finden (wahrscheinlich aus Sicherheitsgründen).

Ich erinnerte mich an meinen letzten Besuch im Regierungsbüro unter Premierminister Babis und die Begegnung mit seinem Mitarbeiter. Ich ging davon aus, dass die Angelegenheit an der Rezeption geregelt werden würde. Ich wurde jedoch in den Aufenthaltsraum im ersten Stock geführt, und kaum hatten wir Platz genommen, kam ein Kellner, die Mitarbeiterin stellte sich vor und informierte mich über ihre Arbeit, ich mich ebenfalls, und erst dann begannen wir zu diskutieren.

In den längeren Gesprächen brachten die Offiziere zum Ausdruck, dass sie sich an 7 Premierminister erinnern, aber keiner von ihnen war so fleißig wie Babiš. Es war ein Treffen von normalen Menschen mit gesundem Menschenverstand, der nicht durch Hass blockiert ist. Trotzdem eskortierte mich die Polizei zur Sicherheit langsam zur Straßenbahn, als das PK bereits im Gange war, damit ich das Gebäude des Regierungsbüros nicht wirklich in die Luft sprengen würde:-) Es wäre  schade der Gebäude, aber nach dem, was die derzeitige Regierung anrichtet, würde eine Defenestration  sicher nicht schaden.

 

Jan Šinágl, 17.7.2022

https://www.sinagl.cz/postrehy-a-komentare/12538-urad-vlady-cr-14-7-2022-sinagl-nevpusten-na-tiskovou-konferenci-premiera-fialy-a-bavorskeho-ministerskeho-predsedy-s-dera.html

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Share

Komentovat články mohou pouze registrovaní uživatelé; prosím, zaregistrujte se (v levém sloupci zcela dole)