Jan Šinágl angažovaný občan, nezávislý publicista

   

Strojový překlad

Nejnovější komentáře

  • 02.03.2021 08:33
    Jak rikame v Indii; Atcha! Asi vis, nesetkava se muj ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:29
    Vážený pane Šinágle, jak je vidět, oba dva uctíváme ty správné ...

    Read more...

     
  • 02.03.2021 08:25
    Ke dni 2. února byla vakcína Sputnik V. jedinou, při ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:24
    Pane Šinágle, jsem hltavým způsobem nucen číst Vaše články. Jsem ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 17:08
    ... Před chvílí jsem vylezl z další dávky chemoterapie s tím ...

    Read more...

     
  • 01.03.2021 09:27
    Co všechno se dnes píše o Trumpovi, Bidenovi, mluvčí a ...

    Read more...


Portál sinagl.cz byl vybrán do projektu WebArchiv

logo2
Ctění čtenáři, rádi bychom vám oznámili, že váš oblíbený portál byl vyhodnocen jako kvalitní zdroj informací a stránky byly zařazeny Národní knihovnou ČR do archivu webových stránek v rámci projektu WebArchiv.

Citát dne

„Komunismus znamená v pravém a úplném smyslu bludné učení, že nikdo nemá míti žádné jmění, nýbrž aby všechno bylo společné, a každý dostával jenom část zaslouženou a potřebnou k jeho výživě. – Bez všelijakých důkazů a výkladů vidí tedy hned na první pohled každý, že takové učení jest nanejvýš bláznovské, a že se mohlo jen vyrojiti z hlav několika pomatených lidí, kteří by vždy z člověka chtěli učiniti něco buď lepšího neb horšího, ale vždy něco jiného než je člověk.“

Karel Havlíček Borovský ve svém časopise „SLOVAN“ 26.7.1850


SVOBODA  NENÍ  ZADARMO

„Lepší je být zbytečně vyzbrojen než beze zbraní bezmocný.“

Díky za dosavadní finanční podporu mé činnosti.

Po založení SODALES SOLONIS o.s., uvítáme podporu na číslo konta:
Raiffeisen Bank - 68689/5500
IBAN CZ 6555 0000000000000 68689
SWIFT: RZBCCZPP
Jan Šinágl,
předseda SODALES SOLONIS o.s.

Login Form

Der Satan hat einen Weltkongress einberufen und in seiner Eröffnungsrede verkündet: „Unsere Situation scheint prekär zu sein. Die Menschen haben viele Klöster, Kirchen, Moscheen und Tempel gebaut, damit sie vor uns flüchten können. Sie besitzen auch viele Bücher, manche von ihnen sind sogar heilig und können ihnen den wahrhaften und sinnvollen Weg für ihr ganzes Leben aufzeigen. Wir können es nicht verhindern! Unsere Sache scheint verloren zu sein…“

„Was sollen wir denn machen?“, riefen die Dämonen.

„Behindert sie nicht in dem, wo ihr sie nicht behindern könnt, sondern nehmt ihnen die Zeit,“ fährt der Satan fort, „damit sie für wesentliche Dinge einfach keine Zeit haben. Strebt danach, sie ständig mit trivialen Dingen zu beschäftigen. Denkt euch viele Möglichkeiten aus,  mit denen man ihre Gedanken beschäftigen kann.

Versucht, sie dazu zu bringen, ihr Geld ausgeben und sich Geld zu leihen, damit sie mehr und mehr Zeit mit Geldverdienen verbringen. Sie sollen  7 Tage in der Woche und mindestens 12 Stunden täglich arbeiten, damit sie nutzlose Dinge kaufen können.

Gebt ihnen dazu noch das Bewusstsein von ihrer eigenen Wichtigkeit und Unentbehrlichkeit – sagt ihnen: „Wer kann helfen, wenn nicht Du? Niemand kann es besser machen als Du!“ Und sie werden noch intensiver  arbeiten und Tag und Nacht über ihre Arbeit nachdenken.

Verhindert, dass sie mit ihren Partnern Zeit verbringen und ihren Kindern Zeit widmen. Ihre Familien werden auseinander brechen und ihr Heim wird nicht mehr der Zufluchtsort vor dem Arbeitstress sein.

Animiert sie, zu Hause pausenlos Radio zu hören, fernzusehen oder den PC laufen zu lassen. Überwacht, dass in jedem Geschäft und in jedem Restaurant ständig Musik zu hören ist, dass sie in jeder freien Minute die Kopfhörer aufsetzen und sich taub  machen, dass sie beim Autofahren immer laute Geräusche hören.

Achtet darauf, dass sie rund um die Uhr Zeitschriften und Zeitungen in den Händen haben und überschüttet sie tagsüber mit unnötigen und dummen Nachrichten.

Stellt entlang der Straßen Monitore auf, damit sie beim Autofahren gestört werden. Füllt ihre Briefkästen mit Reklame, Katalogen, Rabattangeboten und Offerten von Gratisdiensten. Zeigt ihnen permanent in Zeitschriften und im Fernseher schlanke und muskulöse Models, damit sie anfangen zu glauben, dass dies die wahre Schönheit ist und sie damit ihre Partner frustieren. Sorgt dafür, dass sie jeden Abend so müde sind, dass sie sich nicht lieben können.

Führt sie dazu, dass sie sich auch in Ruhezeiten zwanghaft verhalten, damit sie von Urlaubsreisen erschöpft zurückkehren. Verhindert, dass sie die Natur aufsuchen und denkt euch eine Menge an Möglichkeiten aus zur  „aktiven“ Freizeitgestaltung  in Vergnügungsparks, Multikinos  und  Zuschauerräumen von Stadien.

Die Hauptsache ist, dass sie ohne Atempause ständig beschäftig sind, dass mit absoluter Sicherheit verhindert wird, dass sie die Stimme der Weisheit hören, die still und unauffällig ist.“

Nach dieser Satansrede sind die Dämonen in die ganze Welt ausgeflogen und seither halten sie sich  exakt an die Instruktionen  ihres Chefs.

Das Ergebnis ihrer Tätigkeit können sie überall um sich herum wahrnehmen. Passen Sie also auf! Ich wünsche ihnen schöne November-Tage.

 

Pavlína Vlková, Chefredakteurin

* * *

 

In diesem Sinne ein gutes neues Jahr 2012!

Jan Šinágl, 1.1.2012

 

 

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1
Share

Komentovat články mohou pouze registrovaní uživatelé; prosím, zaregistrujte se (v levém sloupci zcela dole)